Wettkampfordnung

skibock.ch Wettkampfordnung

 
 

1.    Kategorien

Rennkategorie

Junior:              (11 – 16 jährig)  *Teilnehmer, welche im Rennjahr, 11 resp. 16 jährig werden. Hauptklasse:   (17 – 35 Jährig)  *Teilnehmer, welche im Rennjahr 17 resp. 35 jährig werden. Senior:             (ab 36 jährig)  *Teilnehmer, welche im Rennjahr 36 jährig und älter werden.

Plausch- & Gästekategorie

Plausch:           (ab 11 jährig)  *Teilnehmer, welche im Rennjahr 11 jährig und älter werden. Gast:    (ab 11 jährig)  *Teilnehmer, aus dem Ausland

Kids Kategorie

Kids:                 (ab 9 jährig)  *Teilnehmer, welche im Rennjahr 9 jährig und älter werden.

Damen und Herren, Mädchen und Knaben starten in den gleichen Kategorien.

*Teilnehmer = Teilnehmer & Teilnehmerinnen

2.    Modus

Besichtigungslauf: Ein Besichtigungslauf während der Besichtigungszeit.
Zeitläufe: Die Rennstrecke ist abwechslungsreich: Es gibt steilere Passagen mit engen Kurven (ähnlich RS), ein Gleitstück mit wenig Neigung sowie schnelle, Super-G ähnliche Abschnitte. Jede(r) einzelne Teilnehmer/in fährt gegen die Zeit. Es werden jeweils zwei Zeitläufe durchgeführt und die Zeiten kumuliert.
Cross-System: Jeweils die vier schnellsten Zeitfahrer/innen pro Rennkategorie absolvieren nach dem Cross-System bis max. drei zusätzliche Läufe. Jeweils die drei, resp. zwei schnellsten Fahrer kommen eine Runde weiter.

Allgemein: Pro Torfehler werden 20 Sekunden Zeitzuschlag berechnet.
Die Rennkategorie wird getrennt von der Plausch- und Gastkategorie durchgeführt. Jede(r) Teilnehmer/in darf nur in einer Kategorie starten. Doppelteilnahmen sind nicht erlaubt.

3.    Rennzulassung

3.1.         Es sind alle Teilnehmer/innen zugelassen,

·       die den Skibock / Pistengleiter solide und sicher Beherrschen.

·       deren Skibock / Pistengleiter den Richtlinien der skibock.ch Wettkampfordnung entspricht

 

3.2.         Die Rennleitung kann Teilnehmer/innen während des Probelaufs oder Rennens aus dem Wettkampf nehmen bei:

·       unsportlichem Verhalten

·        Nichtbefolgen der Anweisungen durch die Rennleitung

·        ungenügender körperlicher Fitness

4.    Ausrüstung der Teilnehmer/innen

Die Teilnehmer/innen sind verpflichtet, Sturzhelme und Handschuhe zu tragen. Dies gilt für das offizielle Training und für den Wettkampf. Ein Rückenprotektor wird empfohlen.

5.    Richtlinien Skibock / Pistengleiter (im weitern Skibock genannt)

5.1.         Der Skibock ist ein einteiliges Gerät. Das Anbringen von Klapp- oder Federnsystemen am Skibock ist gestattet

5.2.         Der Skibock ist ein Sitzgerät. Liegende oder stehende Fahrpositionen sind nicht erlaubt

5.3. Der Skibock ist ein Einpersonengerät

5.4.         Der Skibock darf nur einen einzelnen Ski als Gleitunterlage besitzen. Snowboards sind als Gleitunterlage nicht erlaubt

5.5.         Scharfe und spitze Kanten an äußeren Bauteilen sind nicht erlaubt (Ausnahme: Skikante)

5.6. das max. Gewicht des Skibocks darf 10 kg nicht überschreiten

5.7. die max. erlaubte Breite des Skibocks beträgt 75 cm

5.8. die max. Skilänge beträgt 170 cm

5.9. die max. Skibock Höhe beträgt 50 cm

5.10.      Das Anbringen von Skis oder ähnlichen Gleitunterlagen an den Schuhen ist nicht gestattet

5.11.      Bremshebel oder ähnliches sind nicht gestattet. Gebremst und gesteuert wird mit Gewichtsverlagerung / -drehung sowie mit den Füssen

5.12.      Der Skibock wird vor der Startnummer Ausgabe kontrolliert und plombiert.

 

6.    Versicherung / Haftung

Versicherung ist Sache der Teilnehmer/innen. Bei Minderjährigen haften deren Eltern oder gesetzlichen Vertreter. Der Veranstalter lehnt jegliche Haftung gegenüber den Teilnehmer/innen ab. Es ist verboten, alkoholisiert oder unter Einfluss von Drogen resp. drogenähnlichen Substanzen am Rennen teilzunehmen.

 

 

Skibock.ch, die Organisatoren